TRANSITION #5
Bob, Carl und Keith alias Matthias Beckmann, Uwe Schäfer und Jörg Mandernach | Fotos: Klaus Mellenthin | Kurator: Winfried Stürzl

DIE WEISSENHOFER: DAS PASSAGEN-WERK

Eine Erzählung der Brüder Bob, Carl und Keith über Jugend, Heimat und Wanderschaft in vier Kapiteln

ES GAB NUR ZIEGEN, HUNDE, VIEH

In ihrem Lied „Der Weissenhof liegt im Wallistal” stellen die Brüder Bob, Carl und Keith ihre Geschichte in gereimten Worten und Musik vor. Dort heißt es in der ersten Strophe: „Der Weissenhof liegt im Wallistal / Das Leben dort war eine Qual / Gute Bräute sah man nie / Es gab nur Ziegen, Hunde, Vieh”. Fährt man über die Rolltreppe in die Welt der Untergrundbahnen hinab, verheißt ein Schriftzug: „Es gab nur Ziegen”. Die ganze Wahrheit erschließt sich dem Passanten allerdings erst, wenn er die Vitrine auch von der anderen Seite wahrnimmt. Hinter den Worten „Hunde, Vieh” erblickt er ein Foto, das die drei Brüder bei der Brotzeit auf einem Balken in einer Scheune des Weissenhofs zeigt: Das ärmliche Mahl schmeckt ihnen offenbar ganz ausgezeichnet.