TRANSITION #5
Bob, Carl und Keith alias Matthias Beckmann, Uwe Schäfer und Jörg Mandernach | Fotos: Klaus Mellenthin | Kurator: Winfried Stürzl

DIE WEISSENHOFER: DAS PASSAGEN-WERK

Eine Erzählung der Brüder Bob, Carl und Keith über Jugend, Heimat und Wanderschaft in vier Kapiteln

DAS LEBEN DORT WAR EINE QUAL

Die hier gezeigten Objekte wurden offenbar aus einem Brand gerettet. Trotz ihres geringen materiellen Werts sind sie für Bob, Carl und Keith von unschätzbarer Bedeutung, bezeugen sie doch die Echtheit der historischen Fotos vom Weissenhof – ihrer Heimat – in der Vitrine nebenan: Auf den Bildern sind einige Stücke wiederzuerkennen. Die Beschriftung belegt zugleich: „Das Leben dort war eine Qual”. Nachdem der Hof abgebrannt war, beschloss man daher, in die Neue Welt auszuwandern. Hier bauten die Brüder die Weissenhofer-Ranch auf, entwickelten aus der Schrammelmusik den Rock 'n' Roll und wurden als Kunstmaler immer erfolgreicher. Dann kehrten sie heim ins Alte Europa, wo sie seitdem als die Weissenhofer gemeinsam Ausstellungen bestreiten und Musik darbieten.