TRANSITION #8
Martin Bruno Schmid | Kurator: Winfried Stürzl

Vitrinen, (reisefertig) gepackt
Stahlrahmen, Plexiglas, Gewindestangen, Halterungen, Leuchtmittel, Kabel, Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben, 2017

Zwei große rechteckige Stahlrahmen hängen mit schmalem Abstand zueinander dicht unter der Decke der Klett-Passage. Doch was ist ihr Zweck? Zehn Jahre lang dienten Vitrinen über den Abgängen zur Stadtbahn als Display für Kunst. Im Wissen um den bevorstehenden Rückbau wurden ihre Bestandteile nun zu flachen Paketen „geschnürt“ – „reisefertig gepackt“, wie es im Titel heißt. Funktionslos geworden, entfalten die Materialien ihre ästhetische Eigenqualität. Im Raum wie in der Fläche. Denn auch von unten betrachtet fügen sich Plexiglasplatten, Verbindungselemente und Deckenstruktur zu bildhaften Assemblagen. Die Grenzen zwischen Kunst, Gebrauchsgegenstand und Architektur lösen sich auf – und die Objekte werden zum Sinnbild ihres eigenen Verschwindens.