Raphael Sbrzesny

Blechtrommler
Video auf DVD, ca. 2 Min., 2010

In dem von Günter Grass’ Roman „Die Blechtrommel“ inspirierten Video sieht man Raphael Sbrzesny (*1985) vor der Kulisse Möllns auf einem Boot stehen und eine Blechtrommel spielen – für den Künstler ein Instrument, um gegen Unrecht und Unmenschlichkeit zu protestieren. Mölln steht für ihn dabei zum einen als Schlagwort für ausländerfeindliche übergriffe, zum anderen hat ein Jurist, der in den deutschen überfall auf Polen verstrickt war und nie zur Rechenschaft gezogen wurde, hier seinen Altersruhesitz gefunden. Das Video zeigt diese Bezüge nicht explizit, mit seinen entsättigten Farben und den romantisierenden Bildern verweist es jedoch ebenso subtil wie eindringlich auf deutsche Missstände und Geschichte.