Bettina Leib

o.T.
Objekt, Hartschaum/PU-Schaum, Glasfaser, Lack, 2009

Die Skulpturen von Bettina Leib (*1982) sind bizarre Gebilde, die meist über sehr lange Zeiträume hinweg entstehen. Immer wieder lassen sie Assoziationen an tierische oder auch menschliche Formen zu. Kaum aber scheint ein Begriff irgendwo zu greifen, wird er auch schon wieder ad absurdum geführt. Dank der perfekten Oberfläche gleitet der Blick des Betrachters an dem Objekt entlang und gerät – formal wie inhaltlich – in eine endlose Wahrnehmungsbewegung, die keine letztendliche Festlegung zulässt.

Bettina Leib
  o.T.