Tae-kyun Kim

Mein Schatz
Objekt, Kunststoff, golden lackiert, 2010

Die Arbeiten des koreanischen Künstlers Tae-kyun Kim (*1975) haben ihren Ausgangspunkt in der alltäglichen Realität. So auch das speziell für die Klett-Passage geschaffene, in Gold gehaltene Objekt. Es erinnert an eine Krone oder ein Schmuckstück, das die Passanten – wie einen Edelstein in einer Miene – im unterirdischen Raum der Passage entdecken können. Erst bei genauem Hinsehen oder dank eines möglichen Vorwissens wird dem Betrachter bewusst, dass die Form des Objekts dem (gebogenen) Grundriss der Klettpassage folgt. Der Künstler wird hier also zum Interpreten des Alltags, der Verborgenes aufspürt, um es in verwandelter Form wahrnehmbar zu machen.