Bretz/Holliger

Raute, 2009
Metallpaneele, Aktion, Video, 7 Min. (Loop)

Bernhard Bretz (*1980) und Matthias Holliger (*1974) haben ein Element der Wandverkleidung des U-Bahn-Abgangs herausgenommen und auf eine Reise zum Feldberg und nach Freiburg geschickt. Anstatt es danach wieder am alten Ort anzubringen, wurde es mit einer Video-Dokumentation der Transportaktion in der Vitrine ausgestellt – ein paradoxes Konstrukt: Das sprichwörtlich autonom gewordene Element lässt sich sowohl als „transportable Skulptur“ oder „abstrakte Malerei“ lesen, reklamiert dank der Umgebung aber weiterhin seine „profane“ Funktion als Wandverkleidung.